Soulfood Schokoladenparfait

Dieser Beitrag enthält Werbung:

Nervennahrung, ich brauche unbedingt Nervennahrung. Heute ist wieder so ein Tag wo man sich selber die Frage stellt: „Warum bin ich aufgestanden?“. In meinem Labor klappt einfach nichts. Im Gegenteil. Irgend eine Gottheit haßt mich und macht sich einen Spaß daraus mich zu ärgern. Nur mal zum Beispiel was heute alles passiert ist: 300 Liter Nudelwasser liefen über. Mein Labor steht unter Wasser und gleicht Sea World… nur ohne Fische. Dafür schwimmen jetzt meine Silikonbackformen an mir vorbei. Ein Erlenmeyerkolben ist mit der Wucht einer Mörsergranate explodiert und hat den Inhalt, eine stundenlang eingekochte Gourmetsauce, an die Labordecke verteilt.. Und zu letzt das Beste. Mein Backofen implodierte als dieser mit Salzwasser in Berührung kam. Das ganze Kuchenexperiment kuschelt nun neben der Gourmetsoße und ploppt Rotznasetriefend in das Aquarium.
Nervennahrung… und sobald ich diese Gottheit ausfindig mache… ich drücke es mal in Comic Worten aus: Krawum, Bäng, Krasch, Krächz….

So, ab zu meinem Geheimfach. Zu meiner Überlebensschachtel… mal sehen was ich darin finde. Oh yes,.. eine Tafel Original Beans Cru Virunga 70% und Kakaonibs. Der Tag ist gerettet.

Ich muss sagen, nur so zum essen ist diese Schokolade schon toll. Aber heute soll daraus ein cremiges Schokoladenparfait mit Kakaonibs werden. In meinem Hinterkopf spricht eine leise Stimme: „Du hast noch Brommbeerhalbkugeln eingefroren!“. Ja genau, die gehören mit rein. Soulfood schlecht hin.

So, ab in meine Küche. Labor ist leider kontaminiert und gehört gereinigt.

Für die Brombeerhalbkugeln wurde 1 Blatt Gelatine im kalten Wasser eingeweicht. 100 g Brombeerkerne, egal ob frisch oder Tiefgekühlt, kamen mit 2 EL braunen Zucker in einem Topf und kurz gekocht. Mit dem Stabmixer alles püriert, die Gelatine in der warmen Masse aufgelöst und danach das Brombeerpürree in eine Silikon Halbkugelformen mit einem Durchmesser von 3 cm gefüllt. Ab in den Gefrierschrank und warten bis es gefroren ist.

Für das Parfait koche ich einen Kaffeesirup. Der besteht aus 80 ml starken Kaffee, 60 ml Mandellikör z.B. Amaretto und 50 g Zucker. Alles wird in einem Topf so lange gekocht bis eine zähflüssige Masse entsteht. Zum weiteren Verarbeiten muss diese abkühlen.
Bis dahin werden 2 Eier mit 50 g Zucker cremig aufgeschlagen. Eine Vanilleschote wird ausgekratzt und die Schote plus das Mark in 200 ml Milch aufgekocht. Während die Küchenmaschine sein Werk tut und die Eier cremig aufschlägt kommt langsam die heiße Milch dazu. Natürlich ohne die Schote.
Nebenbei wird in einer Schüssel über einem siedenden Wasserbad 100 g meiner besten Schokolade geschmolzen. Sobald die Schoki flüssig ist, kommt der Schüsseltausch. Die Eiercreme wird über dem Wasserbad noch dicklich aufgeschlagen. Aber Vorsicht mit der Hitze. Wenn es zu heiß wird, hat man danach Rührei und die fiese Gottheit freut sich. Die Eicremeschüssel kommt zum Kaltschlagen in eine Schüssel mit Eiswasser. Sobald die Creme abgekühlt ist, wird der Kaffeesirup und die geschmolzene Original Beans Schokolade eingerührt.
100 g Schlagsahne brauche ich noch im geschlagenen Zustand. Sobald die Creme anfängt fest zu werden wird diese mit 50 g Piura Porcelana Kakaonibs untergehoben. Die Brombeerhalbkugeln hole ich mir aus dem Gefrierschrank und gebe jeweils 1 Stück mittig in meine Form. Bei der Menge dieser Masse sollten es 8 kleinere Souffleformen oder 4 größere Tassen werden.
So, noch die Schokocreme darauf und ab in den Gefrierschrank. Mindestens 4 Stunden frosten.

Bis dahin fange ich mit der Dekontaminierung meines Labors an.

Die Wartezeit ist vorbei und ich freue mich wahnsinnig auf mein Schokoladenparfait. Das Labor blitzt und blinkt wieder. Nur die Decke braucht noch einen neuen Anstrich und der Backofen muss auch ersetzt werden. Den hat es endgültig erwischt.

Die Liege im Garten ist mein. Das Parfait wurde noch mit Kakaopulver bestäubt und mit frischen Brombeeren aus meinem Laborgarten zum Naschen verziert.
In der Sonne hänge ich mit meinen Parfait und einer Tasse Kaffee chillig ab und die fiese Gottheit…. kann mich mal !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *